<<  Rundgang durch das Museum: Kerker und Hungerverließ  >>

a

Kerker

 
Schaurig wird es im kühlen Gemäuer dort, wo sich der Kerker und das Hungerverließ befinden. Hier wurden Spitzbuben und Verbrecher eingesperrt bis zur Verurteilung durch die Zeller Gerichtsbarkeit. Hier mussten die Gefangenen auf Stroh den eisigen Temperaturen des Winters trotzen und bei Wasser und Brot Hungers darben. Daneben sind Schandbretter und diverse Folterinstrumente ausgestellt, unter anderem auch eine schröckliche Daumenschraube.